Skip to end of metadata
Go to start of metadata
Hochschulorganisation greift nicht nur bei der Vergabe von Räumen, sondern auch bei der Evaluation von Raumnutzungsszenarien.

Literatur:

... weiterführend

Becker, A. & Stang, R. (2020). Zukunftsfähige Organisationsstrukturen gestalten. In R. Stang & A. Becker (Hrsg.): Zukunft Lernwelt Hochschule. Perspektiven und Optionen für eine Neuausrichtung (S. 15-25). Berlin, Boston: De Gruyter Saur. doi: 10.1515/9783110653663

Gläser, C. & Kobsch, L. (2020). Student Experience in der Lernwelt Hochschule. Studierende im Fokus der Fallstudien. In A. Becker & R. Stang (Hrsg.): Lernwelt Hochschule. Dimensionen eines Bildungsbereichs im Umbruch (S. 150-169). Berlin, Boston: De Gruyter Saur. doi: 10.1515/9783110591026

Günther, D. (2019). Den Lernraum neu denken. Das "Haus des Lernens" an der TU Kaiserslautern als theatraler Wissens- und Interaktionsraum. In Magazin Erwachsenenbildung.at 13 (S. 35-36). urn:nbn:de:0111-pedocs-166759

Köster, A., Staude, S. & Bieker, T. (2020). Digitalisierung als gelebte Praxis. In R. Stang & A. Becker (Hrsg.): Zukunft Lernwelt Hochschule. Perspektiven und Optionen für eine Neuausrichtung (S. 132-139). Berlin, Boston: De Gruyter Saur. doi: 10.1515/9783110653663

Ninnemann, K. (2018). Innovationsprozesse und Potentiale der Lernraumgestaltung an Hochschulen: Die Bedeutung des dritten Pädagogen bei der Umsetzung des" Shift from Teaching to Learning". Münster, New York: Waxmann Verlag.

Rummler, K. (Hrsg.) (2014). Lernräume gestalten, Bildungskontexte vielfältig denken. Münster: Waxmann.

Stang, R., Becker, A., Franke, F., Gläser, C., Petschenka, A., Weckmann, H.-D. & Zulauf, B. (2020). Herausforderung Lernwelt Hochschule. Perspektiven für eine zukünftige Gestaltung. In A. Becker & R. Stang (Hrsg.): Lernwelt Hochschule. Dimensionen eines Bildungsbereichs im Umbruch (S. 182-210). Berlin, Boston: De Gruyter Saur. doi: 10.1515/9783110591026

Good-Practice-Beispiele:

... im Internet
  • Universität Bielefeld: Angebote von Lernorten werden präsentiert [1].
  • Universität Hannover: Schafft eine Lernraumkarte und die Möglichkeiten der Lernraumbuchung für die gesamte Universität [2].
  • Universität Leuphana: Angebote von Lernorten werden präsentiert [3].

[1] weiterführend: https://www.uni-bielefeld.de/studium/studierende/start-ins-studium/lernorte/.

[2] weiterführend: https://www.zqs.uni-hannover.de/de/qs/lernraum/.

[3] weiterführend: https://www.leuphana.de/services/miz/lernen-arbeiten.html.

Steckbrief Universität Bielefeld

Steckbrief Leibniz Universität Hannover

Steckbrief Leuphana Universität Lüneburg

Tipps/Handlungsempfehlungen:

... zur Good Practice
  • einen strategischen Überblick über Lernräume erheben, um Planungssicherheit zu haben
  • Nutzungskontextanalyse durchführen: Wer nutzt wie,wann und wozu den Raum?
  • Potentiale finden: Zwischenräume betrachten, weitere Nutzungsmöglichkeiten für Räume in Erwägung ziehen.