Versions Compared

Key

  • This line was added.
  • This line was removed.
  • Formatting was changed.

...

UI Expand
title... weiterführend

Becker, A. & Stang, R. (2020). Lernwelt Hochschule im Aufbruch. Zentrale Ergebnisse einer Befragung. In A. Becker & R. Stang (Hrsg.): Lernwelt Hochschule. Dimensionen eines Bildungsbereichs im Umbruch (S. 71-122). Berlin, Boston: De Gruyter Saur. doi: 10.1515/9783110591026

Kohls, C. & Münster, G. (2017). Hybride Lernräume für Innovationsprozesse. In C. Igel et al. (Hrsg.): Bildungsräume 2017 (S. 39-50). Bonn: Gesellschaft für Informatik.

Ninnemann, K. (2018). Innovationsprozesse und Potentiale der Lernraumgestaltung an Hochschulen: Die Bedeutung des dritten Pädagogen bei der Umsetzung des" Shift from Teaching to Learning". Münster, New York: Waxmann Verlag.

Petschenka, A., Stang, R., Becker, A., Franke, F., Gläser, C., Weckmann, H.-D. & Zulauf, B. (2020). Die Zukunft der Lernwelt Hochschule gestalten. Ein Baukasten für Veränderungsprozesse. In R. Stang & A. Becker (Hrsg.): Zukunft Lernwelt Hochschule. Perspektiven und Optionen für eine Neuausrichtung (S. 213-256). Berlin, Boston: De Gruyter Saur. doi: 10.1515/9783110653663

Rummler, K. (Hrsg.) (2014). Lernräume gestalten, Bildungskontexte vielfältig denken. Münster: Waxmann.

Good-Practice-Beispiele:

UI Expand
title... im Internet
  • Hochschule München: Das transdisziplinäre Projekt „Lehrraum der Zukunft“ befasst sich mit der Wirkung des physischen Raums auf die Qualität der Lehre und den Lernerfolg der Studierenden [1].
  • Das Projekt "Lernraum-Entwicklung am KIT" hat das Ziel, die Lernraum-Situation am KIT nachhaltig zu verbessern [2].
  • Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg: Die Arbeitsstelle Studium und Didaktik greift den Bedarf zur Neugestaltung von Lehr- und Lernräumen an der HAW Hamburg auf. Es wird ein zukunftsfähiges Lernraumkonzept entlang der Anforderungen der Hochschule entwickelt, Pilotversuche erprobt und ausgewählte Bau- und Umbau-Projekte für schnelle, konkrete und nachhaltige Lösungen beraten [3]. 
  • Projekt Lernraum an der Leibniz Universität Hannover [4].
  • Allen Studierenden der CODE University steht eine kostenlose Mitgliedschaft der Factory Berlin zur Verfügung. Sie können damit Angebote und Räumlichkeiten aller fünf Factory-Etagen nutzen.
    Dazu gehört eine Bibliothek, eine Sonnenterrasse, ein Bällebad, Gemeinschaftsküchen, Cafés, Veranstaltungsflächen sowie Sportangebote [5].

[1] weiterführend: https://www.hm.edu/allgemein/lehren/lehrraum_der_zukunft/index.de.html.

[2] weiterführend: https://www.bibliothek.kit.edu/cms/projekt-lernraumentwicklung.php

[3] weiterführend: https://www.haw-hamburg.de/hochschule/qualitaet-in-der-lehre/lernraumentwicklung/

[4] weiterführend: https://www.zqs.uni-hannover.de/de/qs/lernraum/

[5] weiterführend: https://code.berlin/de/community/

Steckbrief Leibniz Universität Hannover

Steckbrief Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg

Steckbrief Hochschule München

Steckbrief CODE University of Applied Sciences

Steckbrief Karlsruher Institut für Technologie

...