Skip to end of metadata
Go to start of metadata
Die Didaktikzentren haben die Aufgabe, Lernende und Lehrende unter anderem methodisch aus- und weiterzubilden. Unter der Perspektive
veränderter Lehr-Lernszenarien wird ihre Bedeutung noch wachsen. Es wird nicht ausreichen, die Didaktikzentren nur als Projekte in den Hochschulen zu verorten.

Literatur:

... weiterführend

Becker, A. & Stang, R. (2020). Lernwelt Hochschule im Aufbruch. Zentrale Ergebnisse einer Befragung. In A. Becker & R. Stang (Hrsg.): Lernwelt Hochschule. Dimensionen eines Bildungsbereichs im Umbruch (S. 71-122). Berlin, Boston: De Gruyter Saur. doi: 10.1515/9783110591026

Becker, A. & Stang, R. (2020). Zukunftsfähige Organisationsstrukturen gestalten. In R. Stang & A. Becker (Hrsg.): Zukunft Lernwelt Hochschule. Perspektiven und Optionen für eine Neuausrichtung (S. 15-25). Berlin, Boston: De Gruyter Saur. doi: 10.1515/9783110653663

Petschenka, A., Stang, R., Becker, A., Franke, F., Gläser, C., Weckmann, H.-D. & Zulauf, B. (2020). Die Zukunft der Lernwelt Hochschule gestalten. Ein Baukasten für Veränderungsprozesse. In R. Stang & A. Becker (Hrsg.): Zukunft Lernwelt Hochschule. Perspektiven und Optionen für eine Neuausrichtung (S. 213-256). Berlin, Boston: De Gruyter Saur. doi: 10.1515/9783110653663

Rampelt, F. & Wagner, B. (2020). Digitalisierung in Studium und Lehre als strategische Chance für Hochschulen. In R. Stang & A. Becker (Hrsg.): Zukunft Lernwelt Hochschule. Perspektiven und Optionen für eine Neuausrichtung (S. 105-120). Berlin, Boston: De Gruyter Saur. doi: 10.1515/9783110653663

Rohr, D., den Ouden, H. & Rottlaender, E. M. (2016). Hochschuldidaktik im Fokus von Peer Learning und Beratung. Weinheim, Basel: Beltz Juventa.

Stang, R., Becker, A., Franke, F., Gläser, C., Petschenka, A., Weckmann, H.-D. & Zulauf, B. (2020). Herausforderung Lernwelt Hochschule. Perspektiven für eine zukünftige Gestaltung. In A. Becker & R. Stang (Hrsg.): Lernwelt Hochschule. Dimensionen eines Bildungsbereichs im Umbruch (S. 182-210). Berlin, Boston: De Gruyter Saur. doi: 10.1515/9783110591026

Waldherr, F. (2016). Das DiZ – Zentrum für Hochschuldidaktik. In Steirische Hochschulkonferenz (Hrsg.): Qualität in Studium und Lehre. Lernweltforschung, vol 26. (S. 157-186). Wiesbaden: Springer VS.

Good-Practice-Beispiele:

... im Internet
  • Mit dem Zentrum für Lehrentwicklung hat die Technische Hochschule Köln vielfältige Angebote zur Verbesserung von Lehren und Lernen zur Verfügung gestellt [1].
  • Mit der Einrichtung "ProLehre | Medien und Didaktik" bündelt die Technische Universität München vielfältige hochschul- und mediendidaktische Kompetenzen und verknüpft dabei wissenschaftliche Erkenntnisse der Lehr- und Lernforschung mit dem Erfahrungswissen der Hochschullehrenden [2].
  • Universität Duisburg-Essen: Das Zentrum für Hochschulqualitätsentwicklung (ZHQE) bietet ein vielfältiges Weiterbildungs- und Beratungsangebot für das Lehren und Lernen [3].
  • Das eTSC unterstützt Lehrende der TU Kaiserslautern bei der Integration von E-Teaching in die Lehre [4].
  • Universität Bremen: Mit der Einrichtung einer Standing Conference für Innovation in der Lehre soll der Austausch über gute und innovative Konzepte in der Lehre gefördert werden. Die Konferenz bietet den Teilnehmenden die Möglichkeit, sich über erfolgreiche Konzepte, plausible Qualitätskriterien und erreichbare Entwicklungsperspektiven guter Lehre auszutauschen [5].
  • Das Medienkompetenzzentrum (MMCC) ist eine Einrichtung der Hochschule Bremen, dessen Kernaufgaben die Integration von Medien in die Lehre und die Koordination der dafür notwendigen didaktischen, organisatorischen und technischen Prozesse sind [6]. 
  • Universität Hamburg: Der Bereich Digitalisierung von Lehren und Lernen (DLL) bietet zentral, in enger Zusammenarbeit mit den dezentralen eLearning-Büros in den Fakultäten, didaktische und medienbezogene individuelle Beratung, integrierte Qualifizierungsangebote im Kontext des Lehrangebots des Hamburger Zentrums für Universitäres Lehren und Lernen (HUL) sowie nach Bedarf Schulungen zur Integration von digitalen Medien in die Lehre für Lehrende wie Studierende an [7].
  • Frankfurt University of Applied Science: BeST (Beratung und Strategie für Studium und Lehre) arbeitet gemeinsam mit Fachbereichen, Gremien, Fachabteilungen und der Hochschulleitung an der Qualität und der strategischen Weiterentwicklung der Lehre der Frankfurt UAS. Dazu berät, unterstützt und begleitet die Abteilung die Akteure [8].

[1] weiterführend: https://www.th-koeln.de/hochschule/zentrum-fuer-lehrentwicklung_47876.php.

[2] weiterführend: https://www.prolehre.tum.de/home/.

[3] weiterführend: https://www.uni-due.de/zhqe

[4] weiterführend: https://www.uni-kl.de/index.php?id=2866

[5] weiterführend: https://www.uni-bremen.de/lehre-studium/lehre-im-dialog/standing-conference-fuer-innovation-in-der-lehre

[6] weiterführend: https://www.hs-bremen.de/internet/de/forschung/einrichtungen/mmcc/

[7] weiterführend: https://www.hul.uni-hamburg.de/service/digitalisierung.html

[8] weiterführend: https://www.frankfurt-university.de/de/hochschule/einrichtungen-und-services/leitung-und-zentrale-verwaltung/beratung-und-strategie-fuer-studium-und-lehre-best/beratung-und-strategie-fuer-studium-und-lehre/

Steckbrief Universität Duisburg - Essen

Steckbrief Universität Bremen

Steckbrief Hochschule Bremen

Steckbrief Technische Hochschule Köln

Steckbrief Technische Universität München

Steckbrief Technische Universität Kaiserslautern

Steckbrief Universität Hamburg

Steckbrief Frankfurt University of Applied Science

Tipps/Handlungsempfehlungen:

... zur Good Practice
  • Als fachübergreifende Verteilerinnen für Lehrinnovation, Curricularentwicklung und Qualitätsmanagement "Lehre" etablieren
  • Einbindung in Fragen in der Gestaltung von Lehr- und Lernmedien, Supervison, Lehr- und Lerncoaching und Beratungen